Der frisch gewählte Vorstand mit (v. l.) Peter Arlt, Josef Huber, Hermann Schmitz, Anton Gugelfuss, Henner Klaas, Bernd Löffel, Dr. Stefan Lackner, Michael Elstner, Oskar Anders, Frank Jedamski, Luis Oberrauch und Oliver Windeck. Vorstandsmitglied Jan-Peter Albers fehlt. (Foto: © ift Rosenheim)

Der frisch gewählte Vorstand mit (v. l.) Peter Arlt, Josef Huber, Hermann Schmitz, Anton Gugelfuss, Henner Klaas, Bernd Löffel, Dr. Stefan Lackner, Michael Elstner, Oskar Anders, Frank Jedamski, Luis Oberrauch und Oliver Windeck. Vorstandsmitglied Jan-Peter Albers fehlt. (Foto: © ift Rosenheim)

Neuer Vorstand für Prüfinstitut

RTS Magazin - Aktuell

Januar 2019

Nach zehn Jahren im Vorstand und seit 2013 als Vorsitzender des Instituts für Fenstertechnik e.V. (ift Rosenheim), trat Bernhard Helbing auf der Mitgliederversammlung nicht wieder an.

Zum neuen Vorsitzenden wurde Oskar Anders (Anders Metallbau) gewählt, zu seinem Stellvertreter Dr. Stefan Lackner (Raico Bautechnik).

Als international führende Forschungs-, Prüf- und Zertifizierungsstelle für die Fenster-, Fassaden-, Tür- und Torbranche ist das Institut in über 70 Ländern tätig. Im Vorstand sind alle wichtigen Produktbereiche vertreten, um damit einen breiten Wissens- und Erfahrungsschatz zu nutzen.

Aktiv in über 70 Ländern

Das Institut für Fenstertechnik ist ein Verein mit 541 Mitgliedern, die aus allen Produktbereichen und Wertschöpfungsstufen kommen. Das Ziel ist die technische Weiterentwicklung sowie die Verbesserung der Sicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Nachhaltigkeit von Fenstern, Fassaden, Türen und Toren, Glas und Baustoffen sowie allen Zubehörmaterialien.

Die operativen Aufgaben werden durch die ift Rosenheim GmbH erfüllt, die als international führende Forschungs-, Prüf- und Zertifizierungsstelle in über 70 Ländern tätig ist. In 2017 wurde mit 220 Mitarbeitern ein Umsatz von 21,9 Millionen Euro erwirtschaftet.

Die strategischen Leitlinien für die operative Arbeit werden vom Vorstand des Vereins bestimmt. Er berät gemeinsam mit dem Beirat bei der Ausrichtung der Prüf- und Forschungsaktivitäten an den praktischen Erfordernissen und sichert so eine schnelle Umsetzung neuer technischer Erkenntnisse. Bei der Zusammensetzung wird darauf geachtet, dass der Vorstand aus Vertretern unterschiedlicher Branchensegmente und Unternehmensstrukturen zusammengesetzt ist.

Über zehn Jahre im Vorstand

Die Wahl fand am Rande der 46. Rosenheimer Fenstertage statt, die mit 735 Teilnehmern aus 21 Ländern der führende Branchenkongress ist. Der neue Vorsitzende Oskar Anders ist bereits seit über zehn Jahren im Vorstand und war bislang stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Als Geschäftsführer eines international tätigen Herstellers von Fenstern und Fassaden ist er mit allen Aspekten der Branche vertraut. Sein neuer Stellvertreter Dr. Stefan Lackner war als promovierter Ökonom in mehreren Technologieunternehmen für Marketing und Produktmanagement tätig.

www.ift-rosenheim.de

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: