Effektgarne, unterschiedliche Webtechniken und neue Farbwelten machen den Reiz der neuen Kollektionen aus. (Quelle: Baumann Dekor)

Neue Stoffhighlights auf Brüsseler Messe

RTS Magazin - Aktuell

Dezember 2016

Faserhersteller Trevira war auch am neuen Messestandort mit seinem bewährten Konzept und insgesamt elf Partnern in Brüssel vertreten.

Auf der Mood Yarns stellten wie in den letzten Jahren die Trevira CS-Garnpartner Vlnap aus Tschechien und Lei Tsu (Italien) ihre Neuheiten vor, auf dem Trevira CS Contract Square auf der Mood war Trevira selbst gemeinsam mit neun Stoffherstellern präsent.

Trevira hat die Palette an spinngefärbten Garnen mit Neuentwicklungen weiter ausgebaut, darunter auch Melange-Hybridgarne für versteifte Textilien. Bei den Stoffkollektionen ist ein Trend zu mehr Farbigkeit zu beobachten, der durch das Angebot an neuen Faser- und Filamentgarnen unterstützt wird. Außerdem bieten Trevira und seine Garnpartner eine große Auswahl an Melangegarnen, die den nach wie vor aktuellen Naturtönen Rechnung tragen.

Kundenspezifische Entwicklungsprojekte

Der Faserhersteller zeigte sich nach dem ersten Halbjahr 2016 insgesamt zufrieden mit dem Geschäft. Der Heimtextilbereich mit seiner starken Trevira Cs Kundenbasis in Westeuropa läuft gut, und es gibt verstärkte Aktivitäten in Asien, auch unterstützt durch das Netzwerk des Trevira Mehrheitseigentümers Indorama Ventures. Anfragen kommen außerdem vermehrt aus Indien, Pakistan und China. Diese Aufträge unterliegen allerdings der speziellen Markenpolitik für Asien, wonach die dort produzierten Stoffe für den regionalen Markt bestimmt sind.

Bei Filamenten ist neben dem nach wie vor guten Geschäft mit Hybridgarnen auch ein Anstieg des Geschäfts mit Normal-Polyester für den Heimtextilbereich zu verzeichnen – vor allem bei Filamentgarnen für Veloure ist ein Mengenzuwachs zu verzeichnen.

Die schwer entflammbaren Trevira Fasern und Fasergarne werden zunehmend auch in technischen Anwendungen eingesetzt, begleitet von einer stetig wachsenden Nachfrage nach spinngefärbten Qualitäten, was sich positiv in den Absatzzahlen niederschlägt. Kundenspezifische Entwicklungsprojekte bilden hierbei die Grundlage, um gemeinsam zusätzliche Marktpotenziale in Europa, Nordamerika und Asien zu erschließen.

www.trevira.de

Das könnte Sie auch interessieren: