Der Handsender besticht durch Design und enorm hohe Funktionalität. (Quelle: Geiger)

Jeder Antrieb ein Spezialist seines Fachs

RTS Magazin - Aktuell

November 2016

Gewebe in textilen Sonnenschutzelementen sind dehnbar und reagieren empfindlich auf mechanische Belastungen. Daher sind Antriebe gefordert, die die Zugkräfte im Fahrbereich und in den Endlagen so weit wie möglich reduzieren – Antriebe mit Feingefühl.

Basierend auf dem Rohrmotor SolidLine bietet Geiger für Markisen, Screens, ZIP-Screens und Sonnenschirme spezialisierte Steuerungen an, die die Belastungen am Gewebe minimieren und den Bedürfnissen des Nutzers entsprechen.

Als qualitätsbewusster Hersteller legt Geiger höchsten Wert auf Verlässlichkeit. Mit eigens entwickelten technischen Systemen werden Motoren und Steuerungen stetig verbessert und so zu Vorreitern auf ihrem jeweiligen Gebiet.

Sicherer Schutz

Um Beschädigungen zu vermeiden, sind alle Antriebe mit einer Hinderniserkennung ausgestattet. Sie ist nicht nur an das jeweilige Sonnenschutzelement angepasst, sondern reagiert dank der Geiger Dual Stop Control in Ab-Richtung sensibler als in Auf-Richtung. So kann der Behang bei Windalarm trotz stärkerer Windstöße schnell seine geschützte obere Endposition erreichen. Zusätzliche Sicherheit bei Minustemperaturen bietet der Festfrier-Schutz. Weitere Steuerungssysteme erhöhen die Sicherheit für den Benutzer, um Verletzungen aufgrund einer versehentlichen Bedienung zu vermeiden.

Die Langlebigkeit von textilen Behängen lässt sich mit intelligenten Motoren deutlich steigern. Je weniger Zugkraft auf das Gewebe ausgeübt wird, desto weniger dehnt und wellt es sich, insbesondere an den Rändern. Zu diesem Zweck hat Geiger verschiedene Steuerungsoptionen wie Powertronic, die Schließkraftminimierung oder die Softposition entwickelt. Sie werden je nach Behang und Bedarf eingesetzt und reduzieren vor allem die mechanische Belastung durch das Schließen der Anlage.

Einfache Montage und Bedienung

Plug&Play lautet das Stichwort für eine einfache Montage der Geiger-Antriebe. Mit selbständig lernenden Antrieben ist die mühsame Einstellung der Endlagen Vergangenheit. Auch die Wartungskosten durch Serviceeinsätze verringern sich. Absolut wartungsfrei ist der automatische Behanglängenausgleich bei allen Antrieben für den textilen Sonnenschutz.

Geiger-Antriebe lassen sich wahlweise per Taster oder komfortabel per Funk bedienen. Auch die Integration in eine SmartHome-Steuerung ist möglich. Noch mehr Komfort und Sicherheit bieten die neuen Sonnenschutzantriebe SolidLine SoftZero-55 für Fassadenmarkisen und Screens. Die Motoren arbeiten mit 55 Umdrehungen und sorgen für eine schnelle und sichere Beschattung, mit einer Zeitersparnis bis über 60 Prozent. Alle Motorfunktionen sind an die höhere Geschwindigkeit angepasst.

www.geiger.de

Das könnte Sie auch interessieren: