Portal zum modernen Lean-Unternehmen: Dies ist der Entwurf des Eingangsbereichs vom Neubau in Schlierbach. (Quelle: Elero)

Freiraum für weiteres Wachstum bei Elero

Schon vier Jahre in Folge steigerte der Antriebs- und Steuerungshersteller Elero seinen Umsatz. Ein wichtiger Erfolgsfaktor: Bei den Produktentwicklungen und Serviceleistungen stehen die Kundenbedürfnisse im Fokus.

Passend hierzu strukturiert Elero schon seit einiger Zeit alle Unternehmensbereiche nach Lean-Grundsätzen um. Dank dieser Strategie sind nachgefragte Produkte in hoher Qualität jederzeit verfügbar und die Aufträge können termingerecht innerhalb kürzester Zeit ausgeführt werden. Um als Lean-Unternehmen zur Höchstform aufzulaufen, errichtet Elero derzeit einen Neubau im schwäbischen Schlierbach. Der Umzug soll Ende 2017 abgeschlossen sein.

Fertigung nach Lean-Prinzip

Elero fertigt seine Jalousieantriebe und Rohrmotoren bereits nach dem Lean-Prinzip. Es wurde ersichtlich, dass die Methode einen hohen Beitrag zur Kundenzufriedenheit leistet. Denn sie ermöglicht, schnell und flexibel auf Nachfrageschwankungen zu reagieren. Die Lagerbestände und Produktionsraten passen stets genau zum Bedarf. Fachpartner können somit auch kurzfristige Projekte und andere Herausforderungen meistern.

Für Elero ist der Weg hin zum Lean-Unternehmen daher noch lange nicht abgeschlossen. Am jetzigen Hauptsitz im schwäbischen Beuren stößt der Hersteller jedoch auf Grenzen. Die Raumaufteilung passt nicht zur Lean-Methodik. Zudem ist das Unternehmen derzeit in einem Gewerbemischgebiet angesiedelt, wo es nicht weiter wachsen kann.

Architektur die zum Konzept passt

"Unsere jetzigen Raumstrukturen erschweren die Umsetzung der flüssigen Fertigungsprozesse und weiterer Optimierungen nach der Lean-Strategie. In Schlierbach lassen wir daher nun eine Architektur errichten, die zu unserem Konzept passt. Damit wir keinen unserer langjährigen Mitarbeiter verlieren und alle ihr Know-how weiter einbringen können, ist der neue Standort nur etwa 18 Kilometer von Beuren entfernt. Zudem liegt er in einem Industriegebiet und erfüllt dadurch die Voraussetzungen für weiteres Wachstum", so Geschäftsführer Jochen Lütkemeyer.

Für seine neue "Lean-Architektur" hat der Hersteller ein 16 600 Quadratmeter großes Grundstück erworben. Die Produktions- und Lagerfläche wird insgesamt 6 200 Quadratmeter und das Verwaltungsgebäude 2 500 Quadratmeter umfassen.


www.elero.de

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: