Nach DIN EN ISO 10077- 2:2018-01 hat der Berechnende nun die Wahl, welche der beiden nach Norm zulässigen Methoden er für Hohlräume nutzen möchte. (Quelle: © Bundesverband Flachglas)

Nach DIN EN ISO 10077- 2:2018-01 hat der Berechnende nun die Wahl, welche der beiden nach Norm zulässigen Methoden er für Hohlräume nutzen möchte. (Quelle: © Bundesverband Flachglas)

Zwei Rechenmethoden, divergierende Ergebnisse

Die im Januar 2018 erschienene Überarbeitung der DIN EN ISO 10077-2 lässt zwei Methoden für die Berechnung von wärmetechnischen Eigenschaften von Profilen zu.

Was bedeutet das für die repräsentativen Psi-Werte der Datenblätter des Bundesverbandes Flachglas (BF)? Diese Frage wurde im Rahmen eines ift-Projekts geklärt.


Den kompletten Fachartikel können Sie hier herunter laden: Zwei Rechenmethoden, divergierende Ergebnisse

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: