Bei der Spiegel-Montage in Bädern müssen einige fachliche Grundregeln beachtet werden. Unter anderem macht die häufig erhöhte Luftfeuchtigkeit im Raum eine ausreichende Hinterlüftung des Elements erforderlich. Hält sich dauerhaft Feuchtigkeit im Randbereich oder gar hinter dem Spiegel, muss mit einer Beschädigung der Beschichtung gerechnet werden.

Bei der Spiegel-Montage in Bädern müssen einige fachliche Grundregeln beachtet werden. Unter anderem macht die häufig erhöhte Luftfeuchtigkeit im Raum eine ausreichende Hinterlüftung des Elements erforderlich. Hält sich dauerhaft Feuchtigkeit im Randbereich oder gar hinter dem Spiegel, muss mit einer Beschädigung der Beschichtung gerechnet werden. (Foto: © Glas+Rahmen)

Spiegel: Bearbeitung, Montage, Pflege

Spiegel sind qualitativ hochwertige Produkte, die bei der Bearbeitung, Montage und Pflege ein hohes Mass an Sorgfalt erfordern. Fehler bei der Fertigung, beim Befestigen oder der Pflege können sofort oder mit Verzögerung Schäden nach sich ziehen.

1. Worauf muss bei der Bearbeitung von Spiegeln geachtet werden?

Da die Beschichtung auf der Rückseite von Spiegeln sehr anfällig für äußere Einwirkungen ist, muss beim Umgang und der Bearbeitung stets mit großer Sorgfalt vorgegangen werden. Schon eine kleine Unachtsamkeit kann später eine Reklamation nach sich ziehen, beispielsweise wenn die Beschichtung durch eine Beschädigung oxidiert. Kratzer auf der Vorderseite von Spiegeln sind leicht zu erkennen, weil sie durch die Silberbeschichtung gespiegelt werden.

Schon wenn der Spiegel zum Schneiden über die Kante des Tisches gelegt wird, kann eine Beschädigung entstehen. Nach dem Schneiden muss das Werkstück sauber und ordentlich gebrochen werden. Ist das nicht der Fall, besteht die Gefahr einer Beschädigung durch das Abplatzen der Beschichtung. Ein ganz wichtiger Punkt bei der Bearbeitung ist der saubere und ordentliche Schliff der Kanten, denn von ihnen kann die Lebensdauer eines Spiegels abhängen.

Bei einer mangelhaften Ausführung der Kantenbearbeitung kann es dazu kommen, dass sich Feuchtigkeit auf der Beschichtung ansammelt und diese dann nicht abtrocknen kann. Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass es zu einer Oxidation der Beschichtung kommt, die dann einen Reklamationsgrund darstellt.

2. Welche Anforderungen gibt es bei der Montage von Spiegeln?

Spiegel können auf unterschiedlichste Weise montiert werden. Die Befestigung kann mechanisch, chemisch oder in einer Kombination beider Verfahren erfolgen. Bei der mechanischen Befestigung werden meist Klemmprofile oder Spiegelklammern eingesetzt. Bei der chemischen Befestigung wird der Spiegel mittels Spiegelkleber und/oder doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.

Bei der Kombination beider Verfahren werden die Halter auf den Spiegel aufgeklebt und ihre Gegenstücke mechanisch an der Wand befestigt. Welche Variante auch immer eingesetzt wird, es muss immer darauf geachtetet werden, dass die verwendeten Komponenten miteinander verträglich sind und keine schädlichen Wechselwirkungen auft reten. Weiter müssen die zum Einsatz kommenden Materialien für die Verwendung an Spiegeln zugelassen sein.

Ein besonderes Augenmerk ist dabei auf Kleb- und Dichtstoffe sowie auf Klebebänder zu legen, da diese in der Regel direkten Kontakt mit der Spiegelrückseite haben. Bei der Verwendung von nicht geeigneten Verbindungsmitteln können mit der Zeit die Klebestellen auf der Spiegelvorderseite sichtbar werden.

3. Welche Vorgaben gibt es beim Einsatz von Spiegeln in Öffentlichen Bereichen?

Beim Einsatz von Spiegeln in öff entlichen Bereichen ist nicht nur die richtige Wahl der Befestigungsmittel wichtig, es muss auch beachtet werden, wo der Spiegel zum Einsatz kommt. Es müssen zum Beispiel Anpralllasten berücksichtigt werden, wenn ein Spiegel in einem Verkaufsraum montiert werden soll.

Bei der Verwendung in Kitas oder Schulen müssen Sicherheitsspiegel zum Einsatz kommen, die entsprechende Anforderungen an den Splitterschutz erfüllen.Dies kann beispielsweise durch den Einsatz von Einscheibensicherheitsglas- oder Verbundsicherheitsglas- Spiegeln erfüllt werden oder durch die Verwendung einer splitterbindenden Folie mit einer entsprechenden Zulassung.

Bei der Verwendung einer Folie auf der Rückseite des Spiegels muss geklärt werden, ob eine Montage des Spiegels mittels Kleber möglich ist, da es auch hier zu unerwünschten Wechselwirkungen kommen kann.

4. Wie sollten Spiegel gepflegt werden?

Die Pflege und Reinigung von Spiegeln kann nicht mit jedem beliebigen Reinigungsmittel erfolgen. Bei einem Reinigungsmittel, das nicht zum Reinigen für Spiegel geeignet ist, kann es in den Randbereichen zu schädlichen Wechselwirkungen mit der Beschichtung kommen. Für die Reinigung von Spiegeln sind klares Wasser oder ein Reinigungsmittel, das für diesen Zweck zugelassen ist, sowie der Einsatz eines weichen, sauberen Tuches empfehlenswert.

Darüber hinaus sollte gewährleistet sein, dass Spiegel in Räumen mit hoher Feuchtigkeitsbelastung (z.B. Badezimmer) ungehindert abtrocken können. Zudem muss verhindert werden, dass sich Wasser an den Spiegelkanten ansammeln kann.

Ein Spiegel, der durch Kondenswasser benetzt ist, wie es nach einem ausgiebigen heißen Bad vorkommt, sollte umgehend durch Stoßlüftung oder händisch abgetrocknet werden. Grundsätzlich empfiehlt es sich, Kunden mit dem Spiegel eine Reinigungs- und Nutzungsanleitung auszuhändigen.

Von Stefan Wolter

Den bebilderten Fachartikel als PDF-Datei herunterladen: Spiegel: Bearbeitung, Montage, Pflege

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: