Erstmals präsentiert Winkhaus auf der Light & Building seine intelligenten Komponenten für smarte Gebäude.

Erstmals präsentiert Winkhaus auf der Light & Building seine intelligenten Komponenten für smarte Gebäude. (Foto: © Winkhaus)

Winkhaus debütiert auf der Light & Building 2020

Erstmals präsentiert Winkhaus seine intelligenten Lösungen für Komfort und Sicherheit im Gebäude auf der Light & Building vom 8. bis 13. März in Frankfurt.

Vom 8. bis 13. März werden Messebesucher auf dem Winkhaus-Messestand innovative Technologien entdecken, die Fenster und Türen in Smart Home-Systeme integrieren, verspricht das Telgter Unternehmen. Mit Winkhaus gelingt in wenigen Schritten der Sprint zum sicheren Smart Home: Die intelligenten Komponenten für Fenster und Türen lassen sich bequem in vorhandene Gebäudestrukturen integrieren.

Vielseitige, clevere Funktionen sorgen dafür, dass die Räumlichkeiten zu jeder Zeit optimal geschützt sind. Welche Nutzung und Größenordnung auch immer - das umfangreiche Programm von Winkhaus bietet passende elektronische Lösungen für so gut wie jedes Gebäude, heißt es in der Messeankündigung.

So übernehme das Produkt blueSmart die intelligente Zutrittsorganisation in komplexen Gebäudestrukturen und unterstütze den wirtschaftlichen Betrieb. Kleinere Unternehmen und private Eigenheime sichere das elektronische Schließsystem blueCompact, das auch von Technik-Laien leicht installiert und verwaltet werden könne.

Internet of Secure Things

Kompatibel mit gängigen Smart Home-Systemen sind ebenso die intelligenten Fenster- und Haustürtechnologien von Winkhaus. Neben EnOcean-Funkkontakten, die den Öffnungszustand von Fenstern und Türen überwachen, präsentiert Winkhaus in Frankfurt mit activPilot PADM einen barrierefreien Beschlag für motorisch gesteuerte Fenster.

Diese Lösung erlaubt unter anderem eine automatische Belüftung von Räumen auch in Abwesenheit der Bewohner und ist eine Alternative zu Lüftungsanlagen nach DIN 1946-6.

Smarte Türverriegelungen

Auch Sicherheitsverriegelungen für Haustüren werden smarter. Auf der Light & Building stellt Winkhaus die blueMatic EAV vor. Diese motorische Automatik-Mehrfach-Verrieglung lässt sich direkt über digitale Zutrittskontrollen – wie beispielsweise Fingerprint oder Funk - als sicheres Stand-Alone-System entriegeln. Auch die Einbindung in Smart Home-Systeme ist möglich.

Am Messestand in Frankfurt ist die Tür außerdem mit einem Winkhaus-Funkmelder ausgestattet, der den Offen- bzw. Geschlossen-Zustand des Türflügels überwacht und an Smart Home-Systeme überträgt. Der Messestand von Winkhaus auf der Light & Building befindet sich in Halle 9.1 (Stand C31).

www.winkhaus.de

Das könnte Sie auch interessieren: