Urkundenübergabe (v.l.n.r.): Marco Streck, Jürgen Schmidt, Michael Vetter und Jan Leibrock.

Urkundenübergabe (v.l.n.r.): Marco Streck, Jürgen Schmidt, Michael Vetter und Jan Leibrock. (Foto: © Rewindo GmbH)

SLS zeigt Profil mit Rewindo

Schon länger laufen Gespräche der Rewindo GmbH Fenster-Recycling-Service, Bonn, mit der Extrusionsbranche. Ziel ist die Aufnahme ausgewählter Betriebe in den bestehenden Kreis der Premium-Partner.

Nun konnte ein erneuter Erfolg vermeldet werden: Die SLS Kunststoffverarbeitungs GmbH & Co. KG, Dahn, und Rewindo-Geschäftsführer Michael Vetter unterzeichneten den Vertrag für die künftige Partnerkooperation.

Schon im Vorjahr konnte die 2002 gegründete Recycling-Initiative für PVC-Altfenster, -rollläden und -türen mit der Gargiulo GmbH, Nehren, den ersten Premium-Partner Extrusion für sein 2016 etabliertes Netzwerk gewinnen, das seit Beginn zehn namhafte Unternehmen der Fensterbaubranche umfasst. Aktuell finden bereits Gespräche mit weiteren Extrudeuren statt.

Darüber hinaus haben mehrere Unternehmen der Glas- und Beschlagindustrie grundsätzliches Interesse an einer Premium-Partnerschaft signalisiert. "Dem größer werdenden Netzwerk geht es darum, in der Öffentlichkeit Branchen übergreifend ein Zeichen für den umwelt- und klimafreundlichen Materialkreislauf von PVC-Altfenstern zu setzen", so Vetter.

Förderung nachhaltigen Wirtschaftens

Das familiengeführte pfälzische Unternehmen SLS wurde 1985 gegründet. Aktuell werden auf dem mittlerweile 27.574 m² großen Firmengelände auf 30 modernen Extrusionsanlagen im Schichtbetrieb jährlich rund 7.000 Tonnen Material für die Kunststoffprofilproduktion verarbeitet.

Derzeit 113 Mitarbeiter entwickeln und produzieren dort Voll- und Hohlprofile, Standardprofile und Sonderanfertigungen, unterschiedliche Farben und Thermoplaste sowie Hartweichkombinationen im Co-Extrusionsverfahren. SLS ist Partner unterschiedlicher Branchen, u.a. Fensterbau, Metallbau und Maschinenbau bis hin zum Bereich Verpackungen, Elektro- und Möbelindustrie sowie im Isolier- und Dämmbereich.

"Gerne unterstützen wir Rewindo als zukünftigen Premium-Partner. Zu unserer gelebten Produktverantwortung gehört auch, durch werkstoffliches Recycling Ressourcen einzusparen, CO2 zu reduzieren und nachhaltiges Wirtschaften zu fördern", erklärte die Geschäftsführung, bestehend aus Jan Leibrock, Jürgen Schmidt und Marco Streck.

Teil der Circular Plastics Alliance

"Mit seinem Beitritt zum Rewindo-Partnernetzwerk hat sich SLS nun indirekt auch in die von der EU-Kommission ins Leben gerufene Circular Plastics Alliance (CPA) eingereiht, der über 100 Unternehmen und Verbände aus der gesamten Kunststoff- Wertschöpfungskette angehören. Rewindo selbst ist über den Europäischen Fensterprofilverband EPPA seit September letzten Jahres Teil dieser Allianz", betonte Vetter.

"Nicht zuletzt mit Unterstützung unserer Premium-Partner können wir in guter Weise zum Erreichen des ehrgeizigen Ziels beitragen, bis zum Jahr 2025 europaweit über alle Kunststoffe 10 Millionen Tonnen Recycling-Kunststoff in neuen Produkten zu verwenden. Der Anteil für PVC insgesamt soll 2025 bei ca. 900.000 Tonnen liegen."

Die seit Jahren erfolgende Steigerung der jährlichen Recyclingmengen im Rewindo-System ist auch im Sinne von VinylPlus, dem Nachhaltigkeitsprogramm der europäischen PVC-Branche.

www.rewindo.de

Das könnte Sie auch interessieren: