Seit Beginn des Jahres 2019 ist Ing. Michael Hofbauer als Objektberater bei Somfy Österreich im Einsatz. (Foto: © Somfy)

Seit Beginn des Jahres 2019 ist Ing. Michael Hofbauer als Objektberater bei Somfy Österreich im Einsatz. (Foto: © Somfy)

Neuer Objektberater bei Somfy

Glas+Rahmen - Aktuell

März 2019

Ing. Michael Hofbauer hat zum Jahreswechsel die Funktion des Objektberaters bei Somfy Österreich übernommen.

Der gelernte Hochbauingenieur wird projektspezifische Lösungen für automatisierten, dynamischen Sonnenschutz erarbeiten. Und so Architekten und Planer bei ihren Herausforderungen unterstützen. Michael Hofbauer (31) kennt seine Zielgruppe bereits seit einigen Jahren aus unterschiedlichen Positionen.

Der Absolvent der HTL Hochbau in Wiener Neustadt war, nach seinem Start als Bautechniker bei Rewe International, für die Architektenbetreuung bei Austrotherm und nachfolgend bei AssaAbloy zuständig.

Maßgeschneiderte Konzepte

Bei Somfy ortet Hofbauer eine spannende Aufgabe: "Wir müssen dem Architekten, Planer, Bauträger oder Investor projektspezifische Lösungen anbieten, damit er unsere Produkte auch wirklich bestmöglich einsetzt und ihr gesamtes Leistungsspektrum nutzt. Dazu müssen wir im Vorfeld das jeweilige Objekt genau kennenlernen, denn keines ist wie das andere."

Somfy, nach eigenen Aussagen Weltmarktführer bei Antrieben und Steuerungen für Rollläden, Sonnenschutz und Tore, unterstreicht mit dieser Neubesetzung seinen Anspruch auf die Innovationsführerschaft in seinem Markt – vor allem auch bei der planenden Zunft.

Hofbauer: "Unsere Produkte bringen Komfort, Energiereduktion und Sicherheit in die unterschiedlichsten Häuser. Als Objektberater ist es meine Aufgabe, diese Anforderungen in jedem Gebäude durch maßgeschneiderte Konzepte optimal umzusetzen. Und so unsere Kunden täglich von unserem Mehrwert zu überzeugen."

Über Somfy

Somfy, nach eigener Einschätzung Weltmarktführer bei Antrieben und Steuerungen für Rollläden, Sonnenschutz und Tore, beschäftigt international rund 8.900 Angestellte in 78 Ländern. Der weltweite Gesamtumsatz lag im Jahr 2017 bei 1.246 Mio. Euro.

Rund 270 Mio. User – vom Privatbau bis zum Großobjekt – profitieren von der Innovationsführerschaft des französischen Unternehmens. Mit der internetbasierten Haussteuerung TaHoma Connect will Somfy seinen technologischen Vorsprung weiter ausbauen. Seit 1991 ist Somfy mit einer eigenen Niederlassung auf dem österreichischen Markt vertreten.

www.somfy.at

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: