Geze-Geschäftsführerin Sandra Alber nahm das „Top Job“-Siegel aus den Händen des ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Wolfgang Clement entgegen.

Geze-Geschäftsführerin Sandra Alber nahm das „Top Job“-Siegel aus den Händen des ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Wolfgang Clement entgegen. (Foto: © Geze)

Gute Rahmenbedingungen für Geze-Belegschaft

Geze, Spezialist für Tür-, Fenster-und Sicherheitstechnik, erhielt in Berlin das Top-Job-Siegel für seine ausgezeichnete Arbeitgeberqualitäten.

Geze-Geschäftsführerin Sandra Alber nahm das „Top Job“-Siegel aus den Händen des ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Wolfgang Clement entgegen. Der „Top Job“-Mentor würdigte die ausgezeichneten Unternehmen insbesondere für ihre strategische Ausrichtung auf eine nachhaltige Fachkräftesicherung und die kontinuierliche Weiterentwicklung ihrer Arbeitgeberqualitäten.

Auch der ehemalige Vizekanzler Sigmar Gabriel dankte den Unternehmen: „Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit gelten.“

Mit dem Qualitätssiegel „Top Job“ zeichnet das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, Unternehmen aus, die sich für eine gesunde Arbeitsplatzkultur stark machen. Diese zeigt sich etwa in der Qualität der Führungsarbeit und einer hohen Arbeitszufriedenheit innerhalb der Belegschaft.

Bundesweiter Vergleich „Top Job“

Geze hat vor allem in den Bereichen Führung und Vision, Kultur und Kommunikation sowie mit langfristigen Perspektiven für die Belegschaft überzeugt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren unter anderem von einem umfangreichen Weiterbildungsangebot sowie verantwortungsvollen Aufgaben in einem international geprägten Umfeld.

Zudem genießen sie die Vorteile eines mittelständischen Familienbetriebs, wie zum Beispiel flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege und eine überdurchschnittliche leistungsbezogene Vergütung. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem ‚Top Job -Siegel’“, sagte Geschäftsführerin Sandra Alber.

„Und natürlich auch darüber, dass unser Einsatz für die Belegschaft auf diese Weise honoriert wird. Arbeitgeberattraktivität ist für uns in der Strategie fest verankert. Mit Hilfe der ‚Top Job ‘-Analyse und dem umfangreichen Feedback unserer Mitarbeiter werden wir unsere Arbeitgeberqualitäten weiterausbauen.“

Geze überzeugt mit modernen HR-Instrumenten

Die Wissenschaftler des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen unter der Leitung von Prof. Dr. Heike Bruch befragten online die Personalleitung nach den eingesetzten HR-Instrument en.

Hier setzt Geze unter anderem auf ein modernes, Cloud-basiertes Personal-Tool, das der Leistungsbeurteilung und Zielvereinbarung dient und die individuelle Förderung jedes einzelnen Mitarbeiters unterstützt. Das HR-Instrumentar ium bestimmte zu einem Drittel, eine Mitarbeiterbefragung zu zwei Dritteln das Endergebnis.

Für die aktuelle „Top Job“-Runde haben sich 98 mittelständische Firmen beworben. 81 Unternehmen dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das Siegel tragen. Insgesamt wurden 16.740 Mitarbeitende befragt, davon arbeiten rund 62 Prozent in Familienunternehmen. Unter den top-Arbeitgebern befinden sich 25 nationale und sieben Weltmarktführer. Im Durchschnitt beschäftigen die Unternehmen 307 Mitarbeiter und die Frauenquote in Führungspositionen liegt bei durchschnittlich 24 Prozent.

Über Geze

Geze ist weltweit agierendes Unternehmen für Produkte, Systemlösungen und umfassenden Service rund um Türen und Fenster. Weltweit arbeiten mehr als 3.140 Menschen für Geze. Der Stammsitz des Unternehmen ist in Leonberg. Fertigungsstätten bef inden sowohl dort als auch in China, Serbien und Spanien.

Über weltweit 32 Tochtergesellschaften stellt Geze maximale Kundennähe sicher. In Deutschland unterhält das Unternehmen sechs Niederlassungen. Der Gruppenumsatz beträgt über 430,4 Mio. Euro.

www.geze.de 
https://karriere.geze.com/

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: