Das Schweizer Familienunternehmen Glas Trösch beabsichtigt die niederländische Scheuten Gruppe zu übernehmen.

Das Schweizer Familienunternehmen Glas Trösch beabsichtigt die niederländische Scheuten Gruppe zu übernehmen. (Foto: © Glas Trösch/Scheuten International)

Glas Trösch plant Übernahme von Scheuten Glas

Das Schweizer Familienunternehmen Glas Trösch beabsichtigt die niederländische Scheuten International B.V. zu erwerben.

Die Übernahme von dem Private-Equity-Investor Value Enhancement Partners steht laut Glas Trösch-Pressemitteilung vom 3. März unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Kartellamt.

Auch müsse der Betriebsrat noch zur Übernahme gehört werden. Der Erwerb betreffe das gesamte Scheuten Unternehmen einschließlich sämtlicher Mitarbeitenden und Tochtergesellschaften in den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Erweiterung des Produkportfolios

Mit der Akquisition werde Glas Trösch seine Marktaktivitäten auf die BeNeLux-Region ausweiten und sein Produktportfolio erweitern. "Scheuten passt hervorragend zu uns", erläutert Fabian Zwick, CEO der Glas Trösch Gruppe, und ergänzt: "Das Unternehmen verfügt seit Jahrzehnten über eine starke Marktposition in der Region und bietet interessante Potenziale für die Zukunft."

Weiter heißt es in der Mitteilung zur Übernahmeabsicht, dass sich mit dem geplanten Erwerb bei Scheuten direkt keine Veränderungen hinsichtlich des Personals und der laufenden Aktivitäten gegenüber den Geschäftspartnern ergeben werden. Das Unternehmen werde sich auch in der Zukunft auf seine drei Kernaktivitäten Isolierglas, Projekte und Basisglas konzentrieren.

"Die Geschäftsleitung beider Unternehmensgruppen freut sich auf die neuen Möglichkeiten und Synergien, von welchen die Kunden profitieren werden."

www.glastroesch.ch
www.scheuten.com

Das könnte Sie auch interessieren: