Voller Saal: Die Fensterfachtagung besuchen regelmäßig rund 220 Teilnehmer.

Voller Saal: Die Fensterfachtagung besuchen regelmäßig rund 220 Teilnehmer. (Foto: © Tischler NRW)

Fensterfachtagung NRW 2020: Produktion und Montage optimieren

Glas+Rahmen - Aktuell

November 2019

Die Fensterfachtagung des Fachverbandes Tischler NRW gehört für viele Tischlerinnen und Tischler, die Fenster selbst bauen oder montieren, zu den fixen Terminen im Jahr.

Alle, die rund um die Themen Fenster und Fassade auf dem neuesten Stand bleiben wollen, können sich ab sofort für die nächste Fensterfachtagung am 22. Januar 2020 in Lünen anmelden.

Bei der Veranstaltung wird es unter anderem um die Frage gehen, wie die Prozesse im Fensterbau und bei der Montage optimiert werden können. Der Optimierungs-Manager Klaus Rosenthal schaut dabei auf die gesamte Wertschöpfungskette und zeigt dabei unter anderem auf, wie Prozesse reibungslos ineinandergreifen und wie nicht wertschöpfende Tätigkeiten vermieden werden können.

Normungsarbeit und Erfahrungsberichte

Ein fester Bestandteil der Tagung sind technische Neuerungen und aktuelle Infos zu Normen rund um das Fenster. In einem Vortrag wird außerdem das Thema "Fachkräfte finden und binden" beleuchtet. Der Erfahrungsbericht eines Tischlers, mit welchen Strategien er seit vielen Jahren erfolgreich Fenster verkauft, runden die Veranstaltung ab.

Die Fensterfachtagung 2020 startet am 22. Januar um 9:30 Uhr (Ende circa 16:30 Uhr) im Ringhotel Lünen, Kurt-Schumacher-Straße 43. Die Tagungsgebühren betragen für Innungsmitglieder 118 Euro pro Person. Nicht-Innungsmitglieder zahlen 158 Euro pro Person (Preise zzgl. MwSt.).

Info:
Petra Weiland
Fachverband Tischler NRW
Telefon: 02 31-91 20 10 39
E-Mail: weiland@tischler.nrw
Internet: www.tischler.nrw

Das könnte Sie auch interessieren: