Niels Eildermann ist neuer Geschäftsführer der Kömmerling Chemische Fabrik GmbH.  H.B. Fuller | Kömmerling ist Teil der US-amerikanischen Konzerngruppe H.B. Fuller.

Niels Eildermann ist neuer Geschäftsführer der Kömmerling Chemische Fabrik GmbH. H.B. Fuller | Kömmerling ist Teil der US-amerikanischen Konzerngruppe H.B. Fuller. (Foto: © H.B. Fuller | Kömmerling)

Eildermann Geschäftsführer bei Kömmerling

Niels Eildermann ist neues Mitglied der Geschäftsführung der Kömmerling Chemische Fabrik GmbH.

Die Kömmerling Chemische Fabrik GmbH ist seit fast drei Jahren Teil des international agierenden Klebstoffkonzerns H.B. Fuller. Ebenso lange ist Eildermann bereits für H.B. Fuller | Kömmerling tätig.

Die Neuordnung der Geschäftsführung erfolgte bereits im Sommer 2019 und wurde einerseits durch die Integration in den H.B. Fuller-Konzern und andererseits durch den Abschied von Bernd Helfrich, dem langjährigen Geschäftsführer der Kömmerling Chemische Fabrik GmbH, notwendig. Helfrich hatte 2019 das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlassen.

Mehr als 20 Jahre Erfahrung

Niels Eildermann war vor seiner Tätigkeit bei H.B. Fuller in mehreren führenden Positionen bei großen Industrieunternehmen tätig. Der Diplom-Kaufmann war innerhalb der Forbo-Gruppe – einem weltweit führenden Anbieter von Bodenbelägen und Bauklebstoffen – Kaufmännischer Leiter der Forbo Deutschland GmbH (ehem. Helmitin).

Davor war er viele Jahre als Prokurist im US-amerikanischen Teleflex Medical Konzern tätig. Eildermann war auch einige Jahre bei der Biesterfeld Gruppe beschäftigt, die sich auf Beratungs- und Logistikservices rund um Kunststoffe, Kautschuke und Chemikalien spezialisiert hat. Niels Eildermann ist verheiratet und hat drei Kinder.

Breit gestecktes Aufgabengebiet

Innerhalb der H.B. Fuller Gruppe ist der 52-Jährige zuständig für die Bereiche Finanzen und Business Partnering der Business-Unit Engineering Adhesives EIMEA und betreut damit Europa, Indien, den Mittleren Osten und Afrika. H.B. Fuller ist einer der Weltmarktführer im Bereich Kleb- und Dichtstoffe und der weltgrößte Anbieter von Klebstoffen für Isolierglasanwendungen.

Vom Konzernsitz in St. Paul, Minnesota, USA, steuert das Unternehmen Standorte in 35 Ländern auf allen Kontinenten. Von Pirmasens aus, dem Sitz der Kömmerling Chemische Fabrik GmbH, will Niels Eildermann mit H.B. Fuller | Kömmerling zur besten Adhesive Company der Welt werden – für die Kunden und die Mitarbeiter.

Spezialist für Glas-Klebstoffe

H.B. Fuller | Kömmerling ist in der Konzerngruppe der Spezialist für reaktive Kleb- und Dichtstoffe und Anwendungen rund ums Glas, die in zahlreichen Industrieanwendungen täglichen Einsatz finden. Mit Kleb- und Dichtstoffen hergestellte Verbundmaterialien werden unter anderem hochtechnologische Einsatzgebiete rund um Isoliergläser, Fassade und Fotovoltaik abgedeckt.

Nahezu unsichtbar im fertigen Element integriert, übernehmen die Lösungen von H.B. Fuller | Kömmerling wichtige Funktionen: Sie ersetzen mechanische Verbindungen, sie dichten gegen Feuchtigkeit, Schmutz und Wind ab, sie steigern die Energieeffizienz und sie helfen bei Geräuschdämpfung und Schallisolierung. Ihre Funktionalität hat wesentlichen Einfluss auf die Qualität und Langlebigkeit der Endprodukte.

"Mit der globalen Präsenz der H.B. Fuller-Gruppe sowie unserer extrem hohen Produkt- und Marktexpertise haben wir ein großes Wachstumspotenzial", ist sich Niels Eildermann sicher. "Trotz der momentanen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie sehen wir uns für ein zukünftiges, profitables Wachstum gut aufgestellt, welches wir unter anderem durch unser umfassendes Business Partnering auf allen Ebenen erreichen. Wir verfolgen langfristige und strategische Beziehungen zu unseren Kunden und Lieferanten. Sie sind die nachhaltige Basis für unseren Erfolg."

Über die Kömmerling Chemische Fabrik GmbH

Seit 2017 ist die Kömmerling Chemische Fabrik GmbH als H.B. Fuller | Kömmerling Teil des US-amerikanischen Klebstoffkonzerns H.B. Fuller. Der weltweit größte Anbieter von Kleb- und Dichtstoffen für Isolierglasanwendungen verfügt damit über eine bedeutende Expertise in diesem Bereich, die bei H.B. Fuller | Kömmerling am deutschen Standort Pirmasens durch Forschungen und neue Anwendungsfelder stetig vorangetrieben wird.

Der internationale Konzern H.B Fuller erzielt einen Umsatz von rund drei Milliarden US-Dollar und betreut mit 6.500 Mitarbeitern Kunden in mehr als 125 Ländern.

Weitere Informationen: www.koe-chemie.de

Das könnte Sie auch interessieren: