Der Messestand von AGC Interpane auf der BAU 2019.

Der Messestand von AGC Interpane auf der BAU 2019. (Foto: © René Müller für AGC Interpane)

Auch AGC Interpane fehlt 2021 in München

Der Glashersteller und -veredler AGC Interpane hat seine Teilnahme an der BAU 2021 abgesagt.

Der Grund für die Absage sei die weiterhin unsichere Lage in der Corona-Pandemie, erklärt das Unternehmen. "Vor dem Hintergrund, dass die Pandemie bis zum kommenden Januar mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht beigelegt sein wird, möchten wir mit unserer Absage verantwortungsvoll gegenüber unseren Mitarbeitern und Kunden handeln, deren Gesundheit wir nicht gefährden wollen", erläutert Marc Everling, Marketingleiter und Eventverantwortlicher des Unternehmens.

Marc Everling; Marketingleiter AGC Interpane. Foto: © AGC InterpaneMarc Everling; Marketingleiter AGC Interpane. Foto: © AGC Interpane

Zu dem Entschluss hätten ferner auch wirtschaftliche Beweggründe geführt: "Messe bedeutet für uns angeregte Gespräche zu führen, gemeinsames Essen und Trinken auf dem gut gefüllten Messestand, Business in den Meetingräumen – alles Dinge, die in der aktuellen Lage nur schwer vorstellbar sind. Darum glauben wir nicht, dass eine Großmesse derzeit Freude bereiten und wirtschaftlich erfolgreich sein kann, auch wenn sie durch Hygienekonzepte, Distanzregelungen, Mundschutzpflicht und Besuchermanagement rein technisch ggf. ermöglicht würde."

Everling betont jedoch, dass die Absage keinen Abschied für immer bedeutet: "Wir hoffen, 2023 wieder mit vielen Innovationen und in einem gesunden und sicheren Umfeld als Aussteller dabei zu sein."

Weitere Informationen: www.interpane.com

Das könnte Sie auch interessieren: