Die neue Produktionshalle für die Pulverbeschichtung  von Abel Metallsysteme.

Die neue Produktionshalle für die Pulverbeschichtung von Abel Metallsysteme. (Foto: © Abel Metallsysteme)

Abel Metallsysteme eröffnet eigene Pulverbeschichtungsanlage

Abel Metallsysteme, der Spezialist für Geländersysteme und Absturzsicherungen vor Bodentiefen Fenstern, hat in eine neue Produktionshalle für die Pulverbeschichtung investiert.

Nach eineinhalb Jahren Bauzeit eröffnet die Firma Abel im Juni 2019 seine hauseigene Pulverbeschichtungsanlage, um noch flexibler und schneller auf Kundenwünsche reagieren zu können.

Im Gewerbepark Mitte, im thüringischen Geisa, entstand seit Ende 2017 eine neue Produktionshalle, mit zwei 5-Zonen Waschanlagen, Haftwassertrockner, Einbrennofen und einer Pulverkabine, auf 1.900 m². Die Pulveranlage verfügt auch über eine Osmose Anlage und einen Verdampfer, der der Anlage wieder aufbereitetes Wasser zur Verfügung stellt.

Außerdem wurde eine Prozess-Zu- und Abluftanlage zur Wärmerückgewinnung eingebaut. In Verbindung mit dem 18.000 Liter Pufferspeicher, wird somit die Energie bestmöglich genutzt.

Mehr Service und kürzere Lieferzeiten

In dieser Anlage schafft Abel Metallsysteme es, Bauteile von einer Länge bis zu sechs Metern bei einer Breite von 2,50 Meter zu beschichten. Farbgepulverte Systemlösungen sind in der modernen Architektur nicht mehr weg zu denken. Dekorative Optik, Schutz der Oberflächen vor Korrosion, hohe Lebensdauer und eine nahezu unbegrenzte Farbvielfalt, sprechen für das Beschichtungsverfahren. Somit bietet die Firma Abel dem Kunden noch mehr Service und kürzere Lieferzeiten.

Alle Stahl oder Aluminiumsysteme sind zum beschichten geeignet. Die Pulverbeschichtung ist sowohl nach Standard RAL-Tabelle als auch mit Sonderfarben möglich. Der Glanzgrad und die Oberflächenstruktur können frei gewählt werden. Außerdem ist auch eine Duplexbeschichtung realisierbar, welche das Verzinken von Stahl ersetzt.

Mit diesem Standbein stellt das Unternehmen erneut seine Zukunftsfähigkeit unter Beweis und schafft in der Heimatregion wieder einmal neue Arbeitsplätze.

www.abelsystem.de

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: