Startschuss der Hegla-Hanic GmbH als selbstständiges Unternehmen der Hegla-Gruppe. V. l. n. r.: Bernhard Hötger (Geschäftsführer Hegla), Klaus Engel (Geschäftsführender Gesellschafter Hegla-Hanic GmbH), Jochen H. Hesselbach (Vorstand Lewag Holding AG), Heinz-Dietmar Hantke (Gesellschafter Hegla-Hanic GmbH), Dr. Jan Schäpers (Geschäftsführender Gesellschafter Hegla-Hanic GmbH) und Frank Schürmann (Vorstand Lewag Holding AG). (Foto: © Hegla-Hanic GmbH)

Startschuss der Hegla-Hanic GmbH als selbstständiges Unternehmen der Hegla-Gruppe. V. l. n. r.: Bernhard Hötger (Geschäftsführer Hegla), Klaus Engel (Geschäftsführender Gesellschafter Hegla-Hanic GmbH), Jochen H. Hesselbach (Vorstand Lewag Holding AG), Heinz-Dietmar Hantke (Gesellschafter Hegla-Hanic GmbH), Dr. Jan Schäpers (Geschäftsführender Gesellschafter Hegla-Hanic GmbH) und Frank Schürmann (Vorstand Lewag Holding AG). (Foto: © Hegla-Hanic GmbH)

Hanic wird Mitglied der Hegla-Gruppe

Hegla, Hersteller von Glasmaschinen, Lagersystemen und Transportlösungen, konzentriert seinen Fokus auf digitale Zukunft und Industrie 4.0. Aus der Hanic GmbH wird die Hegla-Hanic GmbH.

Das Softwareunternehmen Hanic GmbH wird zukünftig als Hegla-Hanic GmbH firmieren und agiert weiterhin als selbstständiges Unternehmen der Hegla-Gruppe mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bochum-Wattenscheid, erklärt Hegla in einer aktuellen Pressemitteilung. Die Chancen, Möglichkeiten und Potentiale der digitalen Zukunft stehen im Mittelpunkt der Hegla-Hanic GmbH, die durch die Gesellschafter des Maschinen- und Anlagenbauers Hegla und des Softwarespezialisten Hanic beschlossen wurde.

"Mit der Hegla-Hanic GmbH können wir den von beiden Firmen eingeschlagenen Entwicklungskurs auf das Thema Industrie 4.0 und die damit verbundene ganzheitliche Betrachtung und Optimierung der Wertschöpfungskette unserer Kunden in idealer Weise bündeln und weiter stärken", beschreiben Jochen H. Hesselbach (Vorstand der Hegla-Eignerin Lewag Holding AG) und Heinz-Dietmar Hantke (Gründer und Gesellschafter Hanic) den strategischen Hintergrund für diese Entscheidung.

Vom gegenseitigen Know-how profitieren

HandwerkMan profitiere gegenseitig vom Know-how und der fachspezifischen Perspektive des Anderen, betonen Frank Schürmann (Vorstand Lewag Holding AG) und Hegla-Hanic-Geschäftsführer Klaus Engel.

Hegla verfüge als einer der Technologieführer der Branche über mehrere Jahrzehnte Erfahrung und Wissen im Maschinen- und Anlagenbau für die Lagerung, die Beschickung, den Zuschnitt, die automatische Restblattverwaltung und die Sortierung von Flachglas.

"Hanic ist in der glasverarbeitenden Industrie für intelligente Fertigungssteuerungen, effiziente Softwarelösungen zur Verschnitt- und Ablaufoptimierung und für MES- und ERP-Systeme bekannt", ergänzt Bernhard Hötger (Geschäftsführer Hegla und Geschäftsführer Hegla-Hanic GmbH).

Potentiale der Industrie 4.0 noch schneller erschließen

"Das definierte Ziel der Unternehmung ist, gemeinsam die Potentiale der Industrie 4.0 noch effizienter und über sämtliche Bereiche und Prozesse zu erschließen und die Maschinen und Anlagen, die betrieblichen Prozesse sowie die interagierenden Softwarelösungen noch tiefgreifender zu optimieren", ist Hegla-Hanic-Geschäftsführer Dr. Jan Schäpers überzeugt.

Gemeinsam sind Themen wie Machine Learning, Digitaler Zwilling und neue innerbetriebliche Logistikkonzepte nun noch schneller umsetzbar. Auch im Verbund mit der auf Lasermarkierungen und Strukturierung von Glas spezialisierten Hegla boraident ergäben sich für die Kunden zusätzliche Möglichkeiten zur Digitalisierung und Vernetzung ihrer Fertigung.

Umfassendes Steuerungskonzept mit offenen Schnittstellen

Das umfassende Steuerungs- und Fertigungskonzept der Hegla-Hanic GmbH wird mit der Maßgabe klar definierter und offener Schnittstellen dahingehend stetig weiterentwickelt, dass es bei allen Neuerungen und Verbesserungen als offenes System sowohl zu den Anlagen- als auch zu den Softwarelösungen von Drittanbietern kompatibel bleibt, erklärt Hegla.

Die Kunden der Hegla-Hanic GmbH könnten zukünftig sowohl von den Vorteilen in der Beratung und Betreuung aus einem Haus profitieren als auch sich von den einzelnen Partnern Hand-in-Hand unterstützen lassen.

Die Hanic-Ansprechpartner im In- und Ausland, heißt es in der Pressemitteilung weiter, stehen den Kunden unverändert zur Verfügung und werden zudem auf dem nationalen Markt sowie auch den internationalen Märkten von den Kolleginnen und Kollegen der Hegla-Gruppe unterstützt.

www.hegla.de

Das könnte Sie auch interessieren: