(Foto: © Passivhaus Kompendium)

(Foto: © Passivhaus Kompendium)

Passivhaus Kompendium 2019 erschienen

FASSADE - Aktuell

Januar 2019

Das jährlich erscheinende Passivhaus Kompendium ist mit seiner Ausgabe 2019 ab sofort lieferbar.

Das Ratgebermagazin für energieeffizientes Bauen zeigt auf fast 170 Seiten, wie mit Passivhäusern günstig gebaut, aber komfortabel, zukunftssicher und sparsam gewohnt oder gearbeitet werden kann.

In über dreißig Fachbeiträgen beschäftigen sich die Autoren des Jahresmagazins mit Fragen zur Zukunft des energieeffizienten Bauens und Sanierens und stellen Ideen und Lösungen für Passivhäuser und besonders sparsame Effizienzhäuser vor.

Wirtschaftlichkeit von Passivhäusern

Was vom neuen Gebäudeenergiegesetz zu halten ist und welchen Anteil das Passivhaus am klimagerechten Bauen haben kann, wird in mehreren Beiträgen thematisiert. Einmal mehr wird die Wirtschaftlichkeit von Passivhäusern behandelt und aufgezeigt, wie sich die preiswerteste Heiztechnik finden lässt. Dass dem Strom als Energieträger eine entscheidende Rolle zukommt, wird ausführlich dargelegt.

Ist das Passivhaus auch gut gegen Hitze? Wie gelingt die Energiewende urbaner Stadtteile? Wie lassen sich die Planung vereinfachen und Fehler vermeiden? Solchen Fragen gehen die renommierten Gastautoren ebenso nach wie dem Blick in die Zukunft: Gibt es bald das erste Passivhaus aus dem 3-D-Drucker? Oder: Wie werden künftig ganze Häuser innerhalb eines Tages energetisch saniert?

Fertighausanbieter und ihre Versprechungen

Erneut beschäftigt sich das Magazin kritisch mit Fertighausanbietern und ihren Versprechungen. Ein Schwerpunkt der neuen Ausgabe liegt bei energieautarken Passivhäusern: Unabhängigkeit vom Energieversorger kann mit energieeffizienten Gebäuden am ehesten gelingen. Zwei Beiträge beschäftigen sich mit dem Austausch ausgedienter Lüftungskompaktanlagen einerseits und alter Fenster andererseits. Auch der Evolution von Passivhausfenstern und ihren sinkenden Preisen bei steigender Qualität wird ein ausführlicher Beitrag gewidmet.

Wie mit pfiffigen Lösungen die Bauqualität verbessert und zugleich die Dämmstärken verringert werden kann, wird gezeigt, genauso wie moderne Wärmepumpenkonzepte oder Solarmodule mit Vierfachnutzen im Detail vorgestellt werden.

Das Passivhaus Kompendium versteht sich als Standardwerk für alle, die sich beruflich oder als Bauherr mit energieeffizientem Bauen beschäftigen. Die 168 Seiten starke Ausgabe 2019 kostet 8,90 Euro und ist im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich.

Über den Buchhandel kann das Magazin unter ISBN 978-3-944549-21-7 bezogen werden. Leseproben und weitere Bestellmöglichkeiten sowie Links zu digitalen Ausgaben gibt es unter www.phk-verlag.de.

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: