Christian Poprawa, Marketingdirektor Saint-Gobain Weber (Mitte),  und Georg Kolbe, Leiter Produktmarketing Fassade (links), nahmen den Preis in München entgegen. (Quelle: Saint-Gobain Weber)

Gold für weber.therm style

Das Wärmedämm-Verbundsystem weber.therm style von Saint-Gobain Weber ist mit dem iF Gold Award 2016 ausgezeichnet worden. Die Jury wählte das innovative System aus über 5.000 Einreichungen aus. Unter den 75 Gewinnern des iF Gold Award 2016 finden sich neben Weber so bekannte Marken wie Schüco, Audi oder Ferrari.

weber.therm style bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten der Fassadengestaltung. Auf dem Wärmedämm-Verbundsystem können unterschiedliche Materialien wie beispielsweise Naturstein, Corten-Stahl oder Glas als Oberfläche verwendet werden. Als geklebtes System kommt es ohne sichtbare Befestigungen aus.

Optimal für Teilflächen und Materialwechsel

Durch die Kombination verschiedener Oberflächen eignet sich das System optimal für Teilflächen und Materialwechsel. Die durchgehend gedämmte Gebäudehülle ist wärmebrückenarm und bietet ein solides, energieeffizientes Fundament für architektonische Kreativität. "Bei dieser Systemlösung ist es hervorragend gelungen, durch die Kombination der ausgewählten Materialien und einer exzellenten technischen Umsetzung auf ganzheitliche Weise zu überzeugen", urteilte die Jury in ihrer Begründung.

Der iF Gold Award ist weltweit einer der renommiertesten Design-Auszeichnungen. Es ist nicht der erste hochkarätige Preis für das System: Zuvor hatte weber.therm style bereits den German Design Award 2016 mit der Auszeichnung "Winner" erhalten.

Saint-Gobain Weber GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: