Vis-à-vis von Gründerzeithäusern und dem 600 Jahre alten "Eschenheimer Turm" setzt die betont dreidimensional ausgelegte Fassade des "Flare of Frankfurt" auf eine ausgesprochen zeitgenössische Formensprache.

Vis-à-vis von Gründerzeithäusern und dem 600 Jahre alten "Eschenheimer Turm" setzt die betont dreidimensional ausgelegte Fassade des "Flare of Frankfurt" auf eine ausgesprochen zeitgenössische Formensprache. (Foto: © DAW SE)

DAW verkauft Produktionsstandort und Vertriebsmarke Lithodecor

FASSADE - Aktuell

Januar 2021

Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 wurde das Produktionswerk des Baufarbenherstellers DAW SE in Netzschkau an die Naturstein-Steinmann-Gruppe, Oberaurach-Trossenfurt (Bayern), verkauft.

Das in Netzschkau produzierte Produktportfolie wird von der Naturstein Steinmann GmbH bzw. durch die neu gegründete Lithodecor Fassaden GmbH weitergeführt. Zwischen der DAW SE und der Naturstein Steinmann GmbH wurde eine langfristige Kooperation für den Vertrieb der Systeme vereinbart, die zukünftig unter den Produktnamen "Litho-Stone/Glass/Ceramics" international angeboten werden.

In Deutschland erfolgt die Vermarktung innerhalb der DAW-Gruppe durch den Fassadenspezialisten alsecco GmbH. Die Mitarbeiter der DAW SE am Standort Netzschkau wurden von dem Käufer übernommen.

Nach der Neuorganisation des Farbenherstellers DAW SE aus dem südhessischen Ober-Ramstadt in drei Geschäftsfelder (Gebäudehülle, Innenraum sowie Industrielle und Spezial-Flächen) im vergangenen Jahr richtet das Familienunternehmen sein Augenmerk noch stärker auf Anwendungen und Lösungen für relevante Märkte und Zielgruppen.

Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

Vorgehängte hinterlüftete Fassadensysteme (VHF) sind ein wachsendes Segment im Geschäftsfeld Gebäudehülle. Dabei konnte die auf exklusive Premiumfassaden in den Oberflächen Stein, Glas und Keramik spezialisierte Marke Lithodecor ihr Potenzial allein innerhalb der DAW-Gruppe nicht vollständig entfalten.

Zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität des Lithodecor-Geschäftes strebte die DAW daher die Zusammenarbeit mit einem Partner an. "Mit Naturstein Steinmann GmbH haben wir einen innovativen Partner mit großem Synergiepotenzial zu Lithodecor gefunden.", so Steffen Heiko Fischer, COO der DAW SE.

Naturstein Steinmann ist spezialisiert auf die Be- und Verarbeitung von Naturstein. Geführt wird das im unterfränkischen Landkreis Haßberge ansässige Familienunternehmen von Rene Steinmann und seiner Tochter Jessica. Das Unternehmen verfügt über mehrere Verkaufsbüros in Deutschland und beschäftigt darüber hinaus eigene Bauleiter. Ein breites Netzwerk mit regionalen als auch internationalen Steinlieferanten bietet den Kunden ein umfangreiches und qualitativ hochwertiges Sortiment.

Langfristige Kooperation

Um dem Trend der Kombination von unterschiedlichen Oberflächen und Technologien an der Fassade noch besser gerecht zu werden, haben sich die beiden Unternehmen auf eine langfristige Kooperation für den Vertrieb geeinigt: So wird der DAW das in Netzschkau produzierte, bekannte und hochwertige Sortiment weiter zur Verfügung stehen. Vertrieben werden die Systeme innerhalb der DAW-Gruppe im VHF-Sortiment der alsecco. Auch entwicklungsseitig wird ein enger Austausch mit dem Ziel der kontinuierlichen Optimierung der Systeme stattfinden.

"Wir danken den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Standort Netzschkau für ihr großes Engagement und Vertrauen und freuen uns, dass wir eine Übernahme durch Naturstein Steinmann GmbH realisieren und damit sowohl die Arbeitsplätze als auch das hochwertige Produktprogramm erhalten konnten.", so Fischer.

Weitere Informationen: www.daw.de
www.lithodecor.com
www.alsecco.de
www.naturstein-steinmann.de

Das könnte Sie auch interessieren: